Cream

Cream
Genres
Blues, Hard- und Psychedelic-Rock

Cream  .

war eine britische Rockband, die von 1966 bis 1968 bestand. Bandmitglieder waren Eric Clapton, Jack Bruce und Ginger Baker.

Ihr Sound war eine Mischung aus Blues, Hard- und Psychedelic-Rock, und sie gilt als die erste Supergroup in der Geschichte der Rockmusik.
Im April 1966 diskutierten Eric Clapton und Ginger Baker, die miteinander befreundet waren, jedoch in unterschiedlichen Bands spielten, die Möglichkeit, eine eigene Band zusammenzustellen. Clapton brachte als möglichen Bassisten Jack Bruce ins Gespräch. Obwohl es zwischen Bruce und Baker während ihrer gemeinsamen Zeit bei der Graham Bond Organisation zu handgreiflichen Auseinandersetzungen gekommen war, die darin gipfelten, dass Baker Bruce aus der Band warf, stimmte Baker gemeinsamen Sessions zu. Trotz der einstigen Spannungen zwischen Bruce und Baker achteten beide die musikalischen Fähigkeiten des jeweils anderen. Während der ersten Sessions entstand ein Sound, der alle drei Musiker begeisterte. Sie beschrieben in späteren Interviews und Biografien eine „Magie“, die sich unmittelbar entfaltete, sobald Bruce, Baker und Clapton zusammen spielten. Dies war die Grundlage, die Band Cream in jener Zusammensetzung zu starten.
Schon bei der zweiten Session der Band waren Manager Robert Stigwood und Reporter des Melody Maker anwesend. Da jedes der drei Bandmitglieder zu den besten Instrumentalisten ihres Fachs zählten, entstand in der Musikpresse der Begriff „Supergroup“. Der Sound von Cream war eine Verschmelzung von hart gespieltem Blues und Jazz-Einflüssen, letztere eingebracht durch Bruce und Baker, was sich in ausladenden Improvisationen während ihrer Konzerte äußerte. Außerdem entwickelten Cream einen eigenen psychedelischen Sound. Noch bevor Cream das erste Konzert gab beziehungsweise Aufnahmen veröffentlichte, wurde der Zusammenschluss von Clapton, Baker und Bruce als Sensation in der Presse diskutiert. Das erste offizielle Konzert der Gruppe fand beim Windsor Jazz & Blues Festival im Juli 1966 statt.
Im Oktober 1966 wurde den Musikern von Cream der gerade aus den USA nach England eingereiste, noch völlig unbekannte Gitarrist Jimi Hendrix vorgestellt. Hendrix wurde von Chas Chandler, dem Bassisten der Animals, gemanagt. Chandler hatte Hendrix unter anderem mit der Aussicht auf ein Treffen mit dem von ihm bewunderten Eric Clapton davon überzeugt, nach England zu reisen. Cream stimmte einer gemeinsamen Jam-Session mit Hendrix nur widerwillig zu. Clapton beschreibt in seiner Biografie, wie sie in den Song Killing Floor von Howlin’ Wolf einstiegen und Hendrix ihn quasi „an die Wand spielte“. Dennoch entwickelte sich zwischen den Musikern von Cream und Hendrix eine anhaltende Freundschaft. Clapton beschrieb, dass er stark von Hendrix’ Stil beeinflusst wurde, und Hendrix spielte bei Konzerten häufiger das Cream-Stück Sunshine of Your Love.

 

Cream – Sunshine Of Your Love

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Led ZeppelinLed Zeppelin IV